Unsere Natur in guten Händen.

Hochwasser- und Katastrophenschutz

Wir stehen weiterhin zum Reserveraum für Extremhochwasser in der Hördter Rheinaue, der aber kein gesteuerter Polder sein darf. Die letzten Planungsschritte müssen in enger Abstimmung mit den betroffenen Gemeinden und unter Bürgerbeteiligung geschehen. Wir brauchen ein örtliches Hochwasserschutzkonzept, weil Klimaveränderung, Starkregenvorsorge und private Hochwasserschutzmaßnahmen immer größere Bedeutung erlangen.

Unsere Feuerwehr lebt den Grundsatz „Eine Wehr in vier Einheiten“. Die Feuerwehrhäuser sind Heimat der Kameradinnen und Kameraden. Hier werden wir in Hördt ein neues Haus errichten am südlichen Ortseingang. In Kuhardt soll in Kooperation mit der Ortsgemeinde der Standort überplant und das bestehende Feuerwehrhaus weiterentwickelt werden. Wir schlagen eine gezielte Nachwuchssuche im Kreis unserer Neubürgerinnen und -bürger vor und sind bereit, die hervorragenden Leistungen der Ehrenamtlichen im Feuerwehrdienst durch hauptamtliche Strukturen (etwa bei den Gerätewarten) zu unterstützen.

Ansprechpartner für dieses Thema

Haben Sie Ideen, Vorschläge zu diesem Thema? Sprechen Sie mit einem unserer Ansprechpartner.

Herbert Mühlbauer
Herbert Mühlbauer

Leimersheim

Zum Profil
Christian Dannenmaier
Christian Dannenmaier

Leimersheim

Zum Profil
Dr. Jens Dudenhöffer
Dr. Jens Dudenhöffer

Rülzheim

Zum Profil
Wolfgang Sinn
Wolfgang Sinn

Rülzheim

Zum Profil